Jedes Mal, wenn du an deinen PC gehst, brauchst du das gleiche Programm. Bis du es öffnest, haben sich schon 3 andere Programme selbst gestartet und deine Augen müssen vorbei an 100 anderen kleinen Bildern auf deinem Desktop und zwischendurch poppen unzählige Meldungen über neue E-Mails auf. Wahrscheinlich nervt es dich schon selbst, aber für solche Kleinigkeiten nimmt man sich eben oft nicht die Zeit.

Deshalb mache ich dir jetzt bewusst, wie es anders sein könnte: Du startest deinen PC und er fährt eine Ecke schneller hoch. Dein Bildschirm ist leer, bis auf die 3-4 Programme und Ordner, die du jetzt brauchst. Du kannst sie direkt öffnen. Das einzige, was du bisher sonst wahrgenommen hast, ist das Urlaubsbild aus dem letzten Sommer und das bringt dich jedes Mal zum Schmunzeln. Zwischendurch brauchst du eine Info zu einer Baustelle. Mit einem einzigen Klick und dem Tippen von 5 Buchstaben hast du alles und kannst deine Aufgabe schnell erledigen.

Den PC aufzuräumen ist ein Aufwand. Aber ein relativ kleiner. Bei dir nicht? Bei dir ist alles viel komplizierter? Stimmt nicht! Alle glauben das. Aber das liegt nur daran, dass man es eben schon sehr lange so macht und darauf eingefahren ist. Wenn du ein neues Auto hast, musst du dich auch die ersten paar Fahrten ein bisschen an die neue „Einrichtung“ gewöhnen.

Mach mit deinem Desktop das gleiche, wie mit deinem Schreibtisch:

  1. Leeren!
  2. Unnötige Programme aus dem Autostart raus
  3. Täglich genutzte Programme griffbereit verknüpfen
  4. Lass keine Meldungen aufploppen

Ersparnis:

Täglich mindestens 5 Minuten, im Jahr also über 2 Arbeitstage!